10 Fakten über den Cocker Spaniel

Hier ein paar interessante Fakten rund um den Cocker Spaniel. Aus der Geschichte, aus der Welt der Prominenten und sogar aus Wissenschaft und Forschung.

1) Ihre Vorfahren waren an Bord der Mayflower

Es war im Jahr 1620 als die ersten englischen Siedler an Bord der Mayflower Neuengland erreichten. Mit Sicherheit wurden sie von Hunden begleitet, man nimmt an, dass darunter auch verschiedene Spaniel-Arten. Aus denen sich dann später verschiedene Hunderassen und Typen entwickelten. Vor vierhundert Jahren gab es noch keine Unterscheidung in Cocker Spaniel oder Field Spaniel und Co.

Mayflower 1620 - Mit den Siedlern kamen auch Hunde in die Neue Welt.
Mayflower 1620 – Mit den Siedlern kamen auch Hunde in die Neue Welt.

2) Cocker Spaniel ist ein kleiner Sporthund

Während der FCI den American und English Cocker Spaniel bei den Stöberhunden einordnet, landen die beiden Cocker beim AKC (American Kennel Club) in der Rubrik der Sporthunde. In dieser Gruppe ist der American Cocker Spaniel der kleinste seiner Art.

3) Seinen Namen verdankt der Cocker einem Vogel

Die Waldschnepfe gab dem Cocker seinen Namen.Der Name Cocker leitet sich von einem Vogel ab, der auf englisch Woodcock genannt wird und bei uns als Waldschnepfe durch die Wälder fliegt. Den Vogel aus der Familie der Schnepfenvögel gibt es sowohl in Europa als auch Amerika. Das Verbreitungsgebiet ist sehr groß, es gibt die Waldschnepfe auch in Asien und sogar in Japan.

4) Krebsspürhund

Der erste Hund, der als Krebsspürhund eingesetzt wurde, war ein Cocker Spaniel. Bei einer Studie im Jahr 2004 schnitt der Hund angle, ein Cocker Spaniel mit einer Erfolgsrate von 56 Prozent bei der Krebserkennung am besten ab, nach ein wenig Übung kam der Hund sogar auf 80 Prozent.

5) Ein Cocker Spaniel im Weißen Haus

Präsident Richard Nixon hatte einen First Dog an seiner Seite und zwar Checkers. Der Präsident erwähnte seinen Hund sogar in einer Sendung, in der er sich gegen Korruptionsvorwürfe zur Wehr setzen musste.

6) Beliebt bei den Berühmten

US-Präsident Richard Nixon war nicht die einzige Berühmtheit mit Cocker Spaniel. Oprah Winfrey hatte gleich zwei Cocker Spaniel (Solomon und Sadie), der britische Thronfolger William und seine Frau Kate haben einen British Cocker namens Lupo und der Cocker von George Clooney, den der Schauspieler aus einem Tierheim holte, heißt Einsein.

7) Es gibt zwei Cocker Spaniel Arten

Am Anfang wurden die beiden Cocker Arten noch als zwei verschiedene Typen der gleichen Hunderasse angesehen, heute haben beide ihren eigenen Rassestandard, die Rede ist vom American Cocker Spaniel und vom English Cocker Spaniel. In Amerika ist der ACS auch der Cocker Spaniel, in Großbritannien natürlich der eigene Vertreter dieser Rasse. Siehe auch Cocker Spaniel.

8) Werbung mit dem Cocker Spaniel

In Amerika gibt es eine Firma, die Sonnenschutz herstellt und diese hat im Logo einen Cocker Spaniel. Die Firma heißt Coppertone.

9) Ein Cocker Spaniel verzaubert als Susi

Die Hundedame Susi (im Original Lady) im Walt Disney Film Susi und Strolch (The Lady and the Tramp) ist ein Cocker Spaniel.

10) Früher sehr beliebt

In den USA war der Cocker Spaniel lange Zeit die beliebteste Hunderasse überhaupt. Heute findet sich der American Cocker Spaniel nur noch auf Platz 29 der beliebtesten Hunderassen der Amerikaner (angeführt vom Labrador Retriever) wieder.

In der FCI Welpenstatistik findet sich der English Cocker Spaniel auf Rang 20 wieder.